Und was das eine mit dem anderen zu tun hat

Gesundheit und Klima?

Und was das eine mit dem anderen zu tun hat
© NJ Fotolia.com

von Conny Dollbaum-Paulsen

Was hat Gesundheit mit Ökologie zu tun? Alles! Sagt jedenfalls die Heilpraktikerin Cora Brandt in ihrem Buch „Wüsten, Krieg und Klima-Krise – Zusammenhänge und Lösungswege“.

Und natürlich ist es keine Frage, dass wir Menschen in den Industrienationen seit mindestens zwei Generationen in erster Linie im Blick haben, wie wir es uns im Alltag so luxuriös wie möglich einrichten können.

Dass dauerhafter Luxus selten gesund und eher ein märchenhafter Zustand ist, der leicht in Albträumen landen kann, wird in ihrem Buch sehr deutlich.

Viele Sorgen, viele Lösungen

Vielleicht ist das Herausragende an diesem Buch die Verbindung aus klarer Analyse mit Engagement und Kreativität. Cora Brandt https://www.heilnetz.de/anbieterinnen/cora-brandt.html?id=277 , die als Heilpraktikerin gewohnt ist, eine Behandlung mit einer Diagnose zu beginnen, ist nicht zimperlich darin, zu zeigen, wie schlecht es bestellt ist um Bäume und Wälder in der ganzen Welt. Das allein ist nicht neu.

Die Sammlung vieler verschiedener Lösungen, die auf so liebenswerte Weise zusammengestellt sind, beeindruckt aber auf besondere Weise. Das Buch ist im Selbstverlag erschienen, es enthält viele Fotos aus eigenem Bestand, die nicht per Photoshop aufgepeppt wurden. Dadurch entsteht ein sehr persönlicher Abdruck – beim Lesen hatte die Rezensentin das Gefühl, an der Hand der Autorin durch die Welt der Klimakatastrophe und deren Überwindung geführt zu werden.

Pflanzt Bäume! Jetzt. Überall. Und möglichst viele!

Das Credo der Autorin: Bäume zu pflanzen rettet die Welt. Jedenfalls auch. Neben den vielen anderen kleinen Aktionen und Lebensstilveränderungen, die im Buch als mögliche Lösungen vorgestellt werden.

Cora Brandt, eine der Großmütter der Externsteine, die in der Tradition der 13 indigenen Großmütter spirituell wirken, schreibt über Bäume als Mitlebewesen, als heilige Pflanzen, als Träger von Mythologie, Lebenskraft mir zentraler Bedeutung nicht nur für das Klima, sondern für das große Ganze, das wir Universum nennen.

Kein Zögern erlaubt

Im Buch geht es um viele verschiedene Themen, auch darum, wie aus Sicht der Autorin Kriege entstanden sind, warum Menschen nicht immer schon Fleischesser waren und wieso horizontale Windräder eine gute Alternative sind. Es gibt eine Fülle von Links zu wunderbaren Baumbildern, schrecklichen Wüsten, ermutigenden Projekten und informativen Webseiten in aller Welt.

Entschuldigungen lässt sie nicht gelten – die Zeiten der Nabelschau sind ihrer Meinung nach vorbei. Jetzt geht es darum, der nächsten Generation einen lebenswürdigen und lebensfähigen Planeten zu übergeben – und das geht nur, wenn wir handeln. Was wir tun können und wie leicht das jeder Mensch kann, wird in diesem Buch sehr deutlich.

Beispiele aus aller Welt zeigen: Wüsten können begrünt werden, wenn einzelne Menschen beginnen zu handeln - Cora Brandt verweist auf ebenso beeindruckende wie berührende Aktivitäten, die scheinbar Aussichtsloses möglich machen.

Gesund sein können nur alle gemeinsam

Warum das Buch in einem Portal für Ganzheitliche Gesundheit besprochen wird? Weil es eine gute Idee sein könnte, zu begreifen, dass Gesundheit niemals nur individuell gesehen werden kann, sondern immer mit dem Blick auf unsere Verbundenheit in verschiedener Beziehung. Zu unseren Familien, unserer Kultur, unserer Umwelt im engeren Sinne, aber immer auch zu allen Lebewesen und zum großen Ganzen.

Was immer ich für meine Gesundheit tue – es sollte auf keinen Fall andern schaden, sondern, im Gegenteil, nicht nur mir, sondern allem nützen.

Zu beziehen ist das Buch bei der Autorin selbst:
Cora Brandt
Wüsten, Krieg und Klima-Krise
Zusammenhänge und Lösungswege
Wie Bäume Wüsten begrünen, das Klima verbessern und Frieden bringen können
www.cora-brandt.de

P.S. Eines soll nach gesagt sein: Auch die Homepage der Autorin irritiert das Hochglanzmagazin-verwöhnte Auge - es wäre gut, sich davon zwar irritieren, aber nicht abhalten zu lassen, den Inhalten Gehör zu schenken!

 

Mehr Good News ►

Zurück